04 Oktober 2020

Das Nicht-Marathonwochenende September 2020

Das Nicht-Marathonwochenende September 2020
Nach dem ausgefallenen Himmelfahrts-Wochenende hat sich eine größere Gruppe Rolling Oldies am Berlin-Marathon Wochenende in Wahlsdorf getroffen. Unterkünfte hatten wir im März-Apartment und in der Kreativbude gebucht. Wir hatten uns lange darauf gefreut, uns in diesem verrückten Jahr endlich wiederzusehen und sind schon am Freitag angereist, zumal die Wetteraussichten fürs Wochenende eher bescheiden waren. K. + D. sind also gleich am Nachmittag erst einmal bei schon feuchter Strecke 50 km gerollt. Gegen 17 Uhr startete dann nach einem Mut-Kaffee beim Dorfladen an der Kreativbude die gemeinsame Ausfahrt über Schlenzer nach Fröden und zurück, der größte Teil von uns wegen der feuchten Witterung auf Fahrrädern. 




Wie Ihr seht, gab es sogar ein bisschen Sonnenschein!

Den Abend haben wir für echt gemütliches Zusammensein mit mitgebrachten Leckereien am Grill und in der "Spinnstube" verbracht. Es war ein wirklich sehr schöner Abend! 


Samstag gab es wie befürchtet: Regen, Regen, Regen. Nur gut, dass der Berlinmarathon ausgefallen ist! (knirschendes Grinsen). Da sind wir eben zur Abwechslung einmal mit Schirm und Regen-Klamotten von Wahlsdorf nach Pettkus  „gewandert“. Beim Laufen kann man auch viel besser miteinander schwatzen ...  

und solche Dinge fallen uns  beim schnellen skaten nicht wirklich auf...

Die Lamas wunderten sich auch über diese komische bunte Truppe.



Highlight am Nachmittag war dann eine Führung in der Biogasanlage Wahlsdorf, die Rainer organisiert hatte. Sehr interessant, sehr informativ! Sehr engagiert haben uns der Chef der Biogasanlage und der Chef der Wärmegenossenschaft Wahlsdorf EG (Mehr Infos Hier) ihr Objekt erklärt. So kann die Welt besser gemacht werden! Danke!

Zitat Martin: "Mit Dieser Maschine machen die Bauern in Wahlsdorf aus Kuhscheiße Geld"

Danach haben wir in Heinsdorf „zum Anger“ gut gespeist. Den Abend haben wir wieder bei netter Plauderei in der Kreativbude ausklingen lassen.


Am Sonntag sind wir nach gemeinsamen Frühstück wieder auseinander gegangen mit dem schönen Gefühl, uns endlich einmal wieder getroffen zu haben und hoffentlich bald wieder - auch auf Rollen -zusammenzutreffen.


Unser Dank gilt den Betreibern der Kreativbude und der Pension März. Für Himmelfahrt 2021 sind die Zimmer bereits reserviert!

Text: Detlef+Kerstin

Bilder: Detlef, Martin, Hans (Wer hat noch fotografiert und kann ein paar Eindrücke beisteuern?)

30 August 2020

"Virtueller Marathon Germany 2020"

Liebe  Freunde,

Die  Vereinigung  Deutschlands Marathonläufe hat für das Wochenende 29./30. August 2020 einen "Virtuellen Marathon" organisiert:

Drei Rolling Oldies waren am 29.August in Kolzenburg am Start. Bestens vorbereitet  von Olli ...
Danke  für den Film!


und Wenke sind  wir an den Start gegangen. Mit  den beliebten AC/DC Glocken  wurden wir am RK2 auf die 42 km geschickt.

Das Publikum bildeten die  Radler, Läufer, Skater und Wanderer, die wir  auf dem RK 2 getroffen haben. Immer wieder tauchte "Goldlöckchens Coach" Olli zum Fotos und Filme Produzieren und Anfeuern auf.
Wir rollten die ganzen 3 1/2 Runden schön im 3-er Team und konnten so auch dem Gegenwind am besten begegnen. Unterwegs machten wir uns den Spaß, die  aktuellen km mit "wo sind wir gerade beim Berlin Marathon " zu vergleichen.
Im Ziel  erwartete uns Olli mit der Kamera und  Erdinger Alkoholfrei!


Insgesamt waren wir ca. 1:47:40 h unterwegs.













Am  Montag, dem 31. August werden  dann die Ergebnislisten veröffentlicht.
Wir sind schon neugierig, wie viele deutschlandweit am Start waren, und ob noch mehr Inline-Skaten mitgemacht haben.

Wir hatten schon unseren Spaß, aber natürlich hoffen wir auf schöne gemeinsame "richtige" Rennen 2021. Für dieses Jahr danke an die Organisatoren, und danke für diese tolle Idee.
Bilder: Olli, Wenke, Marathon Germany
Text: Detlef und Kerstin



24 August 2020

Reitweiner Halbmarathon 2020

 Liebe Freunde!

Am Sonntag dem 23. August sind 4 Rolling Oldies mit rund 50 Sportlerinnen und Sportlern den traditionellen „Reitweiner Halbmarathon“ gerollt!

Uns kam es vor wie ein großes Familientreffen! Die Größten Gruppen stellten die Freunde vom SCC und vom Berliner TSC. Die Veranstalter vom "Team Justitia“ Frankfurt (Oder) waren wider perfekte Organisatoren und Gastgeber. 

Den Auftakt machten die Kinder mit einer 6 km oder 2 km Runde. Klar, hatte der „Skater Nachwuchs“ richtig Spaß. Viel Jubel und Applaus gab es für die engagierten Kinder von allen, die dann auf die 21 km gingen und natürlich auch von den Organisatoren und Helfern.


Das „Hauptrennen“ gewannen Sascha Hagemann vom SCC und Antje Dometzki vom Team O.B.F.S.T / BTSC. Das wichtigste aber: Es war einfach schön wieder gemeinsam zu rollen!


Vor dem Start

Oben der Start!   Unten im Ziel!



Bei Kaffee, Kuchen und Erdinger Alkoholfrei haben wir noch nett beieinander gesessen.

Danke an das ganze "Team Justitia“ Frankfurt (Oder).

Bleibt neugierig.

Text:  Detlef

Bilder: Olli, Detlef


09 August 2020

Zu Gast aus Münster

 Liebe Freunde,

Wir hatten Besuch von unserem Skater - Freund Thorsten von „Münster Rollt e.V.“

Auf dem Plan war das Kennen lernen der Skate Locations in und um Berlin. Klar, dass in 3 Tage nicht alles abzurollen ist aber wir haben vieles haben wir geschafft.

Am Donnerstag haben wir eine schöne Trainings Runde mit nützlichen Tipps auf der Ostkrone gedreht.

Freitag: mit Rainer und Knut bei bestem Wetter sind wir den RK 5 gedüst...


... um danach zum Bahntraining beim Berliner TSC zu fahren. Anstrengend und cool!

Den Samstag sind wir etwas ruhiger angegangen, mit Abstecher im Treptower Park 


und  den 125 er Rollen-Test.

um dann mit Siggi und Freunden auf der Wiese am Landwehrkanal Geburtstag zu feiern. 

Am S-Bahnhof Betriebsbahnhof Schöneweide habe wir den Rollentest auf der 125 ern Größe erfolgreich fortgesetzt. Dazu nutzen wir einem neu gebauten Weg ("Gleislinse") parallel zur S-Bahn. ca.  800 m super Asphalt, fast Menschenleer, bestens geeignet  für Technik-Training.

An den Abenden gab es eine Video-  Analyse von Thorsten. 







Sonntag: Wir sind aufs Rad gestiegen und sind Richtung Müggelturm gefahren. Mit Gästen ein Muss!


Ein Rundum schön-sportliches Wochenende. 
Text: Detlef
Bilder: Kerstin, Detlef, Thorsten



16 Juli 2020

Einzelzeitfahren im Lausitzer Seenlan 2020

Lausitzer Seenland 100 - als Einzelzeitfahren!

Ein Rennen, ein Inline-Skater-Rennen 2020!
21 km Kampf gegen die Uhr. Dieser Herausforderung stellten sich 5 Rolling Oldies.
10 KM gegen die Uhr fuhr ein Oldie!
Es war ein kleines „Familientreffen“ der Skaterinnen und Skater mit 111 Anmeldungen und 103 Finishern.
Die 21 km-Strecke ähnelte der jährlichen Runde. Nur der Start und das Ziel waren unten am fertig gestellten Hafen.


Auffahrt und Abfahrt

Das bedeutete für uns, die ersten Meter aufwärts zu stiefeln. Zur Belohnung gab es dafür eine zusätzliche rasante Abfahrt ins Ziel! Die Strecke hatte viel Gegenwind und die meisten kennen den z.
T. rauen Asphalt.

 









Die 10 km-Skater starteten vom Start-und-Zielpunkt aus sozusagen rückwärts bergauf in die Runde und mussten nach 5 km auf der engen Piste wenden, um zurück zur Abfahrt ins Ziel zu rollen.
AK 75 trifft AK 13/14!
Und zur Freude aller: ADDI schickte alle  auf die Reise!
Das war schon sehr speziell und ziemlich anstrengend, aber das war es uns wert.
Wir hoffen natürlich auf das volle Programm 2021. Danke an die Organisatoren und Helfer um Achim Weidner.
Bleibt neugierig.
Text: Kerstin & Detlef
Bilder: Detlef, Klaus, Martina K.(SCC)