20 August 2019

Reitwein 2019

Liebe Freunde,
wir haben eis zum ersten mal geschafft auch in Reitwein an den Start zu gehen!

Ein Halbmarathon, liebevoll organisiert von den Freunden vom
SV Rot- Weiß Reitwein e.V.  und  Team Justitia in Frankfurt / Oder.
In diesem Sommer ist Regen ja  rar, aber neben Seenland hat es auch hier "geklappt". 

Die Strecke war schon am Start nass, es war glatt und es tröpfelte auch etwas noch beim Rennen.
Egal!
53 Skater und Skaterin gingen an den Start und rollten ins Ziel.
Auch aus Polen und Japan waren Sportler dabei!


Bei den Damen hat "Viki" Victoria Gruß vom Berliner  TSC und  bei den Herren Sören Lindner vom SCC Berlin gewonnen.













Die größten Teams: Berliner TSC und SCC Berlin.

Danke für die Organisation an das ganze Team Justitia, SV Rot-Weiß Reitwein und an die Gemeinde Reitwein!

Fotos: Berliner TSC; SCC Berlin, Detlef
Text: Detlef



13 August 2019

Die City Nacht 2019, 3.8.2019


Die City Nacht 2019, 3.8.2019

Die City Nacht auf dem "Kudamm" wurde an diesem Samstag bei bestem Wetter pünktlich um 19 Uhr gestartet. Vorher war wieder Gelegenheit, den Kindern bei ihren Rennen in einer 500 m - Runde am Europacenter zuzusehen. Bei vielen Kleinen konnten wir schon die gute Technik bewundern, mit der sie um die Kurve flitzten.
Auch wir Oldies waren wieder mit einem Grüppchen am Start und kamen alle zufrieden und glücklich ins Ziel.

Sieger war diesmal bei den Damen Katja Ulbrich, und auch bei den Herren war Weltklasse am Start: Even Fernandez (Fra) gewann souverän vor Alex Bastidas .
Nach dem Rennen haben wir uns wie immer noch zum Essen im R23 zusammen gesetzt und den schöner Abend genossen.




X-Race 2019 4.8.19


An diesem Wochenende fielen - perfekt vom SCC organisiert - die CityNacht und  das X-Race auf ein Wochenende.
Da beide Rennen zur MSC-Wertungzählten, gab es eine gute Beteiligung. Auf Grund der Urlaubszeit und wohl auch aus Respekt vor den vielen Kurven galt das leider nicht im gleichen Maß für die Rolling Oldies. Wir waren zu dritt am Start: in der Duo – Wertung das Team „DieMais“ und nach langer Verletzungspause endlich wieder unser „Klaus 61“ , der eine super Zeit hinlegte. Schön, Dich wieder beim Rollen dabei zu haben!
Auch die Gewinner der CityNacht waren dabeiund zeigten der Konkurrenz, wie man zwei so unterschiedliche Rennen nacheinander gewinnt. Katja Ulbrich gewann diesmal wieder vor Claudia Pechstein, die beim X-Race aufgeregt ob der vielen Kurven das erste mal an den Start ging, und Louisa Köpernik. Even Fernandes gewann mit riesigem Vorsprung vor seinem Teamkollegen und Landsmann Doucelin Pedicone und Alex Bastidas.
Klasse ist hier immer, dass die Frauen (diesmal zuerst) und Männer in getrennten Rennen nacheinander die 8,6 Runden in Angriff nehmen. Anders als früher in Berlin kann man von der Zielgeraden aus praktisch die gesamte Strecke einsehen. Dadurch können aucxh die Teilnehmer das jeweils andere Rennen von Anfang bis Ende verfolgen und die Freunde bzw. Freundinnen anfeuern. Das macht einfach Spaß!  Vielleicht schaffen es im kommenden Jahr ein paar mehr Oldies, dabei zu sein?
Nach dem Rennen sind wir dann noch zu Heike auf den Zeltplatz Oehna gefahren. Das war sehr schön, auch sie wieder zu treffen - mit besten Grüßen an die Rolling-Oldies!

Hier eine kleine Auswahl an Bildern und Impressionen vom Frauen-Rennen als Video. Viel Spaß beim Schauen.



Startvorbereitung ...
Warm fahren
Alle am Start!
und ab geht die Post!



Das Video zum Damenrennen

Hier der Männerstart




Viele Freunde waren am Start hier Petr aus Prag, Mike von den Baltic Racern….usw..
und so rauscht Even um die Kurven!


Klaus  … super drauf!
Zielsprint der Herren Even F. ist schon fast duschen :-)


Ein Zielsprint  muss auch weiter hinten sein"



Bleibt schön neugierig!

Text: Detlef und Kerstin
Bilder / Video:  Detlef und Kerstin

15 Juli 2019

Lausitzer Seenland 100 Ausgabe 2019

Liebe Freunde,

Großräschen erlebte  2019 wieder ein großartiges Sport-Wochenende! 
Tausende Läufer, Wanderer, Radfahrer und  Inlineskater gingen in verschiedensten Disziplinen und Distanzen von Freitag bis Sonntag an den Start. Die Rolling Oldies waren wieder zahlreich vor Ort. Es wurde gewandert, Run und Bike war dabei, und natürlich waren die Oldies bei unserer Kern-Disziplin in fast allen Wettbewerben am Start. 

Zusammen mit Freunden vom Berliner TSC bezogen wir wieder das traditionelle Quartier im "Studierhaus" direkt am Start und Ziel mit dem großen Tisch, an dem wir
wie immer zum Essen und Schwatzen zusammensaßen. Für die länger Schlafenden war es toll beim Kaffee-Duft aufzuwachen. Da ein Restaurantbesuch am Samstagabend zeitlich nicht passte, gab es diesmal für alle eine große Pizzalieferung.

Zum sportlichen Teil:
Den Startschuss gab am Freitag das 10 km Einzelzeitfahren. Drei Rolling Oldies waren dabei. Run & Bike fasziniert nicht nur  unser schnell zusammen gestelltes Duo. Am Schluss machte sich unser Ältester auf die erste "Weinwanderung".

Die meisten Teilnehmer, auch unter den Rolling Oldies, starteten am Samstagnachmittag beim Marathon, der fast gleichzeitig mit dem 105-km-Rennen gestartet wurde. Da es 2 oder 5 mal über die 21-km-Runde ging, konnten wir uns bei Windschutz und Gruppenabfahrt gegenseitig etwas unterstützen. Highlight war ein kräftiger Schauer am Ende der ersten Runde, der uns bis auf die Haut durchweichte und die Straße glatt und rutschig machte. Als kleine Entschädigung schien für die Langstreckenroller ab der dritten Runde wieder die Sonne.

Am Sonntag ging unser ältester noch auf die 5 km walken!
Ein Paar Impressionen hier 


Es war wieder ein echt tolles Wochenende!
Danke an alle, die das für uns organisiert  und die Beteiligten unterstützt haben! Danke allen Beteiligten, die immer wieder im Team für alle dabei waren!

 Vor und  nach dem Einzelzeitfahren:




Unsere Run & Biker:


Während und nach dem Marathon und dem 105 er

nach der 4. Runde
und im  Ziel






Und  die Auswertung beim gemeinsamen Essen:
So sahen die Pokale aus
Nun dann auf das Seenland 2020
Text: Kerstin & Detlef
Fotos: Gitta, Kerstin, Detlef